Beilunk

Wappen der Stadt Beilunk Beilunk (ehemals Bey-el-Unukh) ist eine Hafenstadt im Osten Aventuriens und Hauptstadt der gleichnamigen Markgrafschaft. Sie liegt am Mündungsdelta des Radrom in den Golf von Perricum. Zurzeit ist die Stadt von der Warunkei umgeben und immer wieder Bedrohungen ausgesetzt. Von 1021 BF bis 1026 BF wurde sie durchgehend belagert. Seit 1032 BF kann die Stadt wieder über den Landweg vom Arvepass aus versorgt werden. Ein Viertel der Einwohner sind Flüchtlinge aus dem Umland und aus Tobrien.
Der von Fürst-Illuminatin Gwidûhenna von Faldahon geführte Beilunker Praios-Tempel gilt als eines der Zwölf Menschenwunder.
Bis zu dem durch Gwidûhenna bei ihrer Machtübernahme erlassenen absoluten Magieverbot in der Stadt war Beilunk ebenfalls Sitz der Magierakademie Schwert und Stab. Die Akademie ist zwischenzeitlich nach Gareth umgezogen. Spektabilität Saldor Foslarin weilt jedoch regelmäßig in der Stadt, um mit der Fürst-Illuminatin über eine Rückkehr zu verhandeln.

WikiAventurica

Beilunk

Von eigenen Gnaden Praesi Praesi